Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien!

Falls Sie die damit nicht einverstanden sind, ändern Sie bitte die Einstellungen Ihres Browsers. Mehr erfahren

Ich bin damit einverstanden

 Wir nutzen Cookies um Ihnen das beste Surferlebnis auf unserer Website bieten zu können.

  • Falls Sie dies bestätigen und fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass sie einverstanden sind alle Cookies unserer Seite zu erhalten:
  • Falls Sie Ihre Einstellung ändern möchten, so finden Sie eine Anleitung dazu hier.

Das UIPCX Plugin kann auch direkt ohne SIOC auf seine Funktion getestet werden. Dazu benötigen wir einen telnet-fähiges Programm, wie zB unter MacOS das "Terminal" (bereits vorinstalliert).

Mit dem Befehl "telnet 127.0.0.1 8090" wird die Verbindung gestartet. Läuft UIPCX auf einem anderen PC, ersetzt du 127.0.0.1 entsprechend für die Netzwerk IP-Adresse des PCs.

Hat sich Plugin erfolgreich gestartet sollte eine Antwort gemäß "Arn.TipoSer:XPL0:" ausgeben werden. Hast du eine uipcxprefs.txt erstellt, die einem anderen Wert hinter "#Tiposer="stehen hat, so sollte dieser Wert zwischen den Doppelpunkten stehen. (Informationen zu den Einstellungen erhälst duindiesem Beitrag: UIPCX 1.0 - Teil 1: Installation)

Da nun die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, kannst du nun mit Hilfe IOCP-Befehle die richtige Funktion des Moduls und deiner DataRef Zuordnung testen.
Mit den Befehlen "Arn.Preg:" lässt sich zum Beispiel der Status einer IOCP Variablen abfragen.
Hast du z.B. unter dem Offset 885 "sim/cockpit/switches/gear_handle_status" hinterlegt so gibt dir das Plugin auf den Befehl + die Offsetnummer den Wert der Variable zurück.

Arn.Preg:885:
Arn.Resp:885=1:

Das gleiche funktioniert auch umgekehrt, sendest du nun "Arn.Resp:885=0", so setzt UIPCX den gear_handle_status auf 0 und der Fahrwerkhebel bewegt sich in die "UP"/"Einfahren" Position.


Das UIPCX Plugin kann mit "telnet <ip/localhost> 8090" getestet werden

Hat das geklappt? Glückwunsch!
Natürlich lassen sich so beliebige Offsetnummer neben 885 abfragen und testen.

Es fehlt nur noch ein letzter Befehl mit dem man sich für Variablen einschreiben kann und bei Wertänderung sofort ein Arn.Resp: bekommt. Dazu aber in einem anderen Artikel über das IOCP Protokoll mehr!

Kommentare

{jcomments on}