Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien!

Falls Sie die damit nicht einverstanden sind, ändern Sie bitte die Einstellungen Ihres Browsers. Mehr erfahren

Ich bin damit einverstanden

 Wir nutzen Cookies um Ihnen das beste Surferlebnis auf unserer Website bieten zu können.

  • Falls Sie dies bestätigen und fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass sie einverstanden sind alle Cookies unserer Seite zu erhalten:
  • Falls Sie Ihre Einstellung ändern möchten, so finden Sie eine Anleitung dazu hier.

Seit Juni 2013 gibt es das UIPCX 1.0 FAT Plugin von Francisco Sedano. Dieses unterstützt X-Plane in der 32 und 64-bit Version unter Windows, Linux und Mac OS. Auch diese Version des Plugins stellt die DataRefs des Flugsimulators über einen IOCP-Server bereit und ermöglicht so die Integration ins Homecockpit oder externe Software. Lese hier wie du das Plugin installierst

 

An der einfachen Installation hat sich wenig geändert:

1. UIPCX 1.0 FAT plugin herunterladen

Auf der Seite des Autors (http://www.fransedano.net) findet ihr unter der Kategorie "Software" neben weiteren Versionen auch die Fat Version des IOCP Plugins.

Ladet das zip-Archiv herunter und entpackt dieses.

 

2. UIPCX installieren

Auch diese Version des Plugins wird durch einfaches Drag&Drop in den "/Resources/plugins/" Ordner der X-Plane Installation kopiert. Diesmal kopiert ihr aber nicht nur eine ".xml"-Datei, sondern den kompletten "uipcx" Ordner.

Zur Erklärung: Die xml-Dateien befinden sich jeweils in einem Unterordner für die 32/64-Bit Version und es wird automatisch die passende Version ausgeführt. Also ein rundum sorglos Paket Zwinkernd

 

3. DataRefs verlinken

X-Plane stellt sogenannte Data-Refs zur Verfügung mit denen Plugins auf einen Großteil der Variablen des Simulators zugreifen können. Das reicht von Flugzeugmodelldaten über Cockpitschalter, Instrumentanzeigen, Wettereinstellungen bis hin zur Helligkeit der Runwaybefeuerung. Durch die Datei "uipcxdatos.txt" im plugins Ordner müssen wir jetzt nur noch hinterlegen, welcher Data Ref zu welcher IOCP-Variablen Nummer verknüpft wird.

Data-Refs werden wie Pfade deines Dateisystems angegeben. z.B. verweist "sim/cockpit/switches/gear_handle_status" auf die aktuelle Stellung des Fahrwerkhebels: 1=ausgefahren 0=eingefahren.
Eine gute Auflistung der Data Refs erhaltet ihr auf folgender Seite: http://www.xsquawkbox.net/xpsdk/docs/DataRefs.html

IOCP Variablen werden hingegen durch Integer, dh. ganzzahlige Nummern angegeben.

In der uipcxdatos.txt gibst du nun für eine Zuweisung zuerst die gewünschte IOCP Nummer und dann, mit einem Klick der Tabulatortaste getrennt, den DataRef-Pfad an. Die Vorlage der alten UIPCX-Versionen, in der alle DataRefs von X-Plane 9 bereits aufgeführt und verlinkt wurden haben wir für dich hier hinterlegt:

uipcxdatos.txt Vorlage aus X-Plane 9.0

UPDATE! Alle DataRefs aus X-Plane 10: uipcxdatos.txt für X-Plane 10

 

Ihr könnt an dieser Stelle bereits X-Plane ausführen und auch schon mit einer IOCP-Verbindung auf X-Plane zugreifen. Cool 
Möchtest du UIPCX weiter anpassen, so kommst du nicht an den erweiterten Einstellungen vorbei, das erklären wir auf der nächsten Seite:

 


Eigentlich fertig? - Erweiterte Einstellungen

Im Hauptordner von X-Plane sollte beim Starten eine Datei mit dem Namen uipcxdebug.txt und diesem Inhalt erscheinen:

uipcxdebug.txt:

[-1] 1384874740: File Resources/plugins/uipcsprefs.txt not found, assuming defaults
[-1] 1384874740: UIPCX Initialized. Written by Francisco Sedano, for info please email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! or look at www.fransedano.net. Version 1.0 23:00:43 Jun 12 2013
[-1] 1384874740: UIPCX Enabled

Die erste Zeile verrät bereits eine weitere Neuerung zur alten Version: - Eine "uipcxprefs.txt" ist nicht mehr zwingend erforderlich, bzw. wird diese auch nichtmehr automatisch erstellt. Erstellst du sie jedoch manuell, kannst du aber folgende Standard-Einstellungen anpassen:

  • #Loops=-5
    Wie oft Daten aktualisiert werden sollen. Der Wert muss negativ sein! Je größer die Zahl desto seltener die Updates. -5 bedeutet z.B. das die Daten alle 5 Durchläufe geprüft werden.

  • #Tiposer=XPL0
    Nachricht an neu verbundene IOCP-Clients

  • #Debug=1
    Soll das debugging (Protokollierung in der uipcxdebug.txt) aktiviert (=1) oder deaktiviert (=0) sein?

  • #MaxClients=128
    Maximale Anzahl der gleichzeitig mit dem Plugin Verbundener Clients (128 ist das absolute Maximum)